Claudia/ Juni 20, 2018/ Im Krankenhaus/ 0Kommentare

All diese Maschinen! Der Sauerstoff brodelt an der Wand. Der Infusiomat lässt regelmäßig Flüssigkeiten in dein Kind träufeln. Elektroden kleben an deinem Kind, eingesteckt in ein Kabel das zum Überwachungsmonitor führt. Zwischendurch fällt die Sauerstoffsättigung oder die Herzfrequenz immer mal wieder ab und ein Warnton ist zu hören.

Du hast Angst! Was soll ich tun? Du drückst die Klingel. Kommt denn keine Schwester? Wo bleibt sie nur?
Das Piepen hört auf, so schnell wie es gekommen ist.

Es ist gerade zu Beginn schwer Vertrauen in fremde Personen, zum Beispiel in das Pflegepersonal, zu finden. Du kannst dir allerdings sicher sein das die Pflegekräfte genau wissen was zu tun ist. Spreche sie an und lass dir alles genau erklären.

Hab den Mut und mach den Mund auf wenn dich tief im Inneren etwas kneift, es dich beschäftigt. Du als Mutter bist genauso wichtig wie dein Kind.

Denn ihr seid eine Einheit und nur zusammen wird alles besser! 🤩

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*